Kino der moralischen Unruhe: Zwischen Dokumentar- und Spielfilm, die Grenzbereiche einer Mission

Vortrag
Sonntag, den 5. Juni, 15 Uhr
Kraszewski-Museum


Krzysztof Kieslowski ist ein Regisseur mit vielen Facetten: Für die einen ist er ein knallharter Dokumentarfilmer, der den sozialistischen Realismus in seiner brutalen Wahrheit skizzierte, für die anderen ein Mystiker des Kinos, ein Reisender durch die Welt des Unausgesprochenen, in der das Ungewöhnliche und Unvorhersehbare dem Alltäglichen trotzt. Eine filmische Reise durch das Werk von Krzysztof Kieslowski.
­
Referent: Kornel Miglus, Polnisches Institut, Berlin

Eintritt: 6 Euro / 5 Euro

Informationen zum Museum

Kraszewski-Museum
Nordstraße 28
01099 Dresden
Internet: stadtmuseum-dresden.de/kraszewski-museum-ausstel
Mi So, Feiertage: 13 18 Uhr
Mo/Di: geschlossen

Korrespondierende Ausstellung

Sonderausstellung, vom 27. Februar bis 26. Juni: Die Welt aus Sicht von Krzysztof Kieslowski


Korrespondierende Veranstaltungen

Vortrag: Der Zufall führt die Regie
Zufallskombinationen in Spielfilmen von Krzysztof Kieslowski


Vortrag: Balsamierte Zeit. Zur Rolle der Fotografie im Werk Kieslowskis