Andrey Klassen. Die sieben Todsünden

Sonderausstellung
vom 10. Oktober 2015 bis 24. Januar
Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung


Andrey Klassen, geboren 1984 in Irkutsk, hat von 2005 bis 2012 an der HfBK Dresden studiert, zuletzt als Meisterschüler bei Ralf Kerbach. In einer Folge großformatiger Tuschemalereien setzte er sich 2012/13 mit dem kunsthistorisch prominenten Thema der sieben Todsünden auseinander. Dabei ging es ihm weniger um ein Anknüpfen an Traditionen der künstlerischen Darstellung als um ein Hinterfragen zeitbezogener Aspekte. Durch eine Sicht weit jenseits der bekannten theologischen Dogmen gewinnt er dem Thema höchst pointierte, mitunter bitter ironische Seiten ab.
­

Impressionen

Andrey Klassen: Trägheit, 2012. Tusche auf Papier, im Besitz des Künstlers. Foto: Andrey Klassen

Informationen zum Museum

Städtische Galerie Dresden
Kunstsammlung
Wilsdruffer Straße 2
01067 Dresden
Internet: www.galerie-dresden.de
Di – So, Feiertage: 10 – 18 Uhr
Fr: 10 – 19 Uhr
Mo: geschlossen
­
24./25.12. und 31.12.2016 geschlossen
1.1.2017 von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet
­­
16. September 2017 - zur Museumsnacht ist das Museum tagsüber geschlossen. Die Kassen öffnen ab 17 Uhr.
­