Im Kreuzfeuer: Künstlerische Positionen zu Krieg, Frieden und Versöhnung

Sonderausstellung
vom 5. Juli 2014 bis 5. Oktober 2014
Stadtmuseum Dresden


Die Ausstellung entstand ursprünglich in Coventry in einer Zusammenarbeit des Herbert Museums mit der freien Kuratorin Nicola Gauld. Sie zeigt künstlerische Reaktionen auf Kriegsgewalt und Konflikte, während gleichzeitig das Streben nach Frieden, Versöhnung und Freundschaft deutlich wird. Dabei stehen unter anderem Schlüsselthemen wie die Bedeutung von Konflikten zu Hause und an der Front sowie Versuche, mit Protesten, Widerstand und Aktionen Kriege zu verhindern, im Mittelpunkt der Schau. Auch auf die Rolle der Stadt Coventry, die sich die Förderung von Frieden und Versöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg zur Aufgabe gemacht hat, richtet die Ausstellung ein besonderes Augenmerk.

Ein Projekt des Heritage Lottery Fund in Zusammenarbeit mit der Wolverhampton Art Gallery. Kuratiert von der Herbert Art Gallery & Museum in Zusammenarbeit mit Nicola Gauld

Impressionen

kennardphillipps, Photo-op, 2005 Herbert Art Gallery & Museum

Informationen zum Museum

Stadtmuseum Dresden
Wilsdruffer Straße 2
01067 Dresden
Internet: www.stadtmuseum-dresden.de/
Di – So, Feiertage: 10 – 18 Uhr
Fr: 10 – 19 Uhr
Mo: geschlossen